ALIRANIA TEAM GERMANY

Deutsch Persisches Service und Beratungsbüro für ganz Europa



 15 Tage IRAN in **** Hotel

* Zahlreiche UNESCO-Weltkulturerben auf einer Reise
* Kleine Reisegruppen
* Schauplatz der Weltgeschichte Persepolis
* Besuch einer Zurkhaneh mit Kraftsportaufführung
* Authentische Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung
 


ANGEBOT: Funkelnde Juwelen in Teheran, achämenidische Paläste in Persepolis, monumentale Moscheen in Isfahan und die Pracht der persischen Gärten von Shiraz, die daran erinnern, dass unser Wort für den Garten Eden - unser „Paradies" - aus dem Altpersischen stammt. Auf dieser Reise lernen Sie einen Iran jenseits von Schwarz und Weiß kennen: eine bunte Welt mit Menschen, deren freundliche Aufgeschlossenheit Sie verzaubern wird!

REISEVERLAUF :

1. Tag: Anreise.
Flug von Frankfurt nach Teheran, Ankunft am Abend und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Transfer zum Hotel und die nächsten 2 Übernachtungen in Teheran.

2. Tag: Teheran.
Erleben Sie nach dem Frühstück die facettenreiche Metropole während einer Stadtrundfahrt. Bei einem Besuch des Nationalmuseums erhalten Sie Einblicke in die Jahrtausende alte Geschichte und Kultur des Landes. Am Nachmittag erwartet Sie die bedeutendste Juwelensammlung der Welt im prachtvollen Juwelenmuseum (nicht möglich bei Abflugterminen am Mittwoch). Im Anschluss erhalten Sie Einblicke in die Herstellung der berühmten Perserteppiche, eine Symphonie von Farben und Mustern.

3. Tag: Teheran - Hamadan (ca. 340 km).
Sie flanieren durch den imposanten Golestan Palast (UNESCO-Weltkulturerbe), bevor Sie Ihre Reise durch die 7000 Jahre alte persische Hochkultur fortsetzen. In einem malerischen Tal, unweit von Hamadan, bewundern Sie die in Fels geschlagenen achämenidischen Schrifttafeln Ganj Namehs. Abends genießen Sie einen atemberaubenden Ausblick vom Abbasabad Hügel auf die Stadt. Übernachtung in Hamadan.


4. Tag: Hamadan - Kermanshah (ca. 190 km).
Zunächst sehen Sie das pompöse Mausoleum des berühmten Arztes und Philosophen Avicenna. Nach einem Stopp bei den Ruinen auf dem Hegmata-Hügel setzen Sie anschließend Ihre Fahrt auf der historischen Karawanenroute nach Kermanshah fort. Auf Ihrem Weg sehen Sie den Anahita-Tempel in Kangavar, das berühmte Dariusrelief (UNESCO-Weltkulturerbe) in Bisotun sowie die Grotten und kunstvollen Felsreliefs von Taq-e-Bostan. Übernachtung in Kermanshah.

5. Tag: Kermanshah - Ahwaz (ca. 490 km).
Auf der Fahrt nach Ahwaz passieren Sie tiefe Schluchten und schroffe Berggipfel, sehen malerische Dörfer und bekommen Einblicke in das ländliche Leben. Sie besuchen die antike Stätte von Susa sowie den Tempelbezirk von Tschogha Zanbil mit der Stufenpyramide (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung in Ahwaz.

6. Tag: Ahwaz - Shiraz (ca. 580 km).
Der Weg in die Oasenstadt Shiraz führt durch Khuzestan, das Ölzentrum des Landes. Durch die atemberaubenden Hochtäler des Zagrosgebirges erreichen Sie die antike Sassanidenstadt Bischapur mit ihren prunkvollen Palästen und Reliefs. Weiterfahrt und die nächsten 3 Übernachtungen in Shiraz.

7. Tag: Shiraz - Persepolis - Pasargadae - Shiraz (ca. 270 km).
Persepolis (UNESCO-Weltkulturerbe), die glanzvolle Ruinenstätte der ehemaligen Hauptstadt des Weltreiches der Achämeniden und Schauplatz der Weltgeschichte erwartet Sie! Nachdem Sie in die 2500 Jahre alte Geschichte eingetaucht sind, besuchen Sie die Achämeniden-Gräber in Naqsh-e Rostam, welche in Felswände eingelassen wurden. In Pasargadae (UNESCO-Weltkulturerbe) erfahren Sie mehr über König Kyros den Großen und das altpersische Großreich.

8. Tag: Shiraz.
Genießen Sie das faszinierende Spiel von Wasser und Licht in den persischen Gärten von Shiraz (UNESCO-Weltkulturerbe). Zusammen mit Einheimischen pilgern Sie zu dem Grabdenkmal des Poeten Hafis. Erleben Sie persische Poesie und lauschen Sie Gedichten auf Deutsch und Persisch. Im Anschluss bewundern Sie u. a. die Ali ebn-e Hamzeh-Moschee mit schönen Spiegelmosaiken. Bei einem Bummel über den Basar Vakil kommen Sie in den Genuss orientalischer Düfte. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

9. Tag: Shiraz - Kerman (ca. 570 km).
Eine abwechslungsreiche Fahrt entlang des Maharlu- und Bakhtegan-Salzsees nach Kerman liegt vor Ihnen. Unterwegs betrachten Sie die Ruinen des Palastes des Sassanidenherrschers Bahram V. in Sarvestan. Weiterfahrt und die nächsten 2 Übernachtungen in Kerman.

10. Tag: Kerman - Mahan - Kerman (ca. 70km).
In Mahan sind die türkisfarbene Hauptkuppel und die Minarette der schönen Sufi-Grabanlage bereits aus der Ferne zu erblicken. Genießen Sie die Zeit im Shahzadeh-Prinzengarten, bevor es zurück nach Kerman geht. Dort entdecken Sie den Basar und den Ganj Al Khan Komplex mit seiner alten Karawanserei.

11. Tag: Kerman - Yazd (ca. 360 km).
Ihre Reise führt Sie in die Oasenstadt Yazd. Hier erhalten Sie bei der Besichtigung des Feuertempels und der beeindruckenden Schweigetürme weitere Einblicke in die zoroastrische Religion. Der Tag klingt mit dem Besuch einer klassischen Zurkhaneh („Haus der Kraft") mit Vorführung traditioneller persischer Kraftsportarten und Trommelmusik aus. Übernachtung in Yazd.

12. Tag: Yazd - Isfahan (ca. 300 km).
Sie sehen auf Ihrem Rundgang durch die Altstadt von Yazd den beeindruckendsten Sakralbauten Persiens - die Freitagsmoschee. Schlendern Sie anschließend durch den Dowlatabad-Garten mit dem Windturm-Pavillon. Durch die Wüste Dasht-e Kavir gelangen Sie zum Oasenstädtchen Nain, berühmt für seine kunstvollen Teppiche. Nach der Ankunft in Isfahan, spazieren Sie über eine historische Brücke am Zayande Rud Fluss. Die nächsten 2 Übernachtungen in Isfahan.

13. Tag: Isfahan.
Isfahan gilt als eine der schönsten Städte des Irans und lockt mit einer märchenhaften Atmosphäre aus türkisfarbenen Kuppeln, prachtvollen Palästen, Moscheen und Mausoleen. Auf der Terrasse des Ali-Qapu-Palastes haben Sie einen sagenhaften Blick über den Meidan-e Imam Platz (UNESCO-Weltkulturerbe). Entdecken Sie anschließend das Labyrinth des farbenfrohen Basars. Nachmittag zur freien Verfügung.

14. Tag: Isfahan - Kashan - Qom (ca. 300 km).
Heute entdecken Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie u. a. dem Chehel Sotun Gartenpalast und die Jame Moschee (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterreise in die heilige Stadt Qom am Rande der Dasht-e Kavir Wüste. Auf dem Weg passieren Sie Kashan für einen Besuch des früheren Wohnhauses einer  Kaufmannsfamilie mit dem schönen Fin-Garten. Übernachtung in Qom.

15. Tag: Abreise.
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen Teheran und Rückflug nach Deutschland.



Hotelbeschreibung während der Rundreise:
Die Hotels bieten Rezeption und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Telefon und Klimaanlage. Einzelzimmer sind bei gleicher Ausstattung etwas kleiner.

Ihre Unterkünfte (Landeskategorie)

1 Nacht Teheran Enghelab****, 2 Nächte HamadanBu Ali****, 1 Nacht KermanshahAzadegan****, 1 Nacht Ahwaz Oxin***, 1 Nacht ShirazArio Barzan***+, 3 Nächte KermanTourist Inn***+, 2 Nächte YazdTraditional Dad****, 1 Nacht IsfahanSheik Bahaiee***, 2 Nächte QomParsia****
Hinweis: Vorbehaltlich Wechsel in gleichwertige Hotels.


  • Leistungen:
  • Flüge mit Renomierte flüggeselschaften wie  Iran Air, Turkish Airlines, usw.
  • Hotelaufenthalt 14 Nächte
  • Deutschsprachiges Reiseleitung 15 Tage
  • Minibus Autofahrt bis 10 Personen
  • Nachtzugfahrt insgesamt 1-2 Fahrten
  • Inlands-Versicherung für jede Personen
  • Eintrittskarten
  • Verpflegung morgens und abends geplant